Nachrichten


zum Archiv

4

Länderspezifische Kurzinformationen zur Entsendung von Arbeitnehmern in der Baubranche

News vom 10.05.2016

Das Enterprise Europe Network untergliedert sich in verschiedene branchenspezifische Arbeitsgruppen, sogenannte „Sector Groups", die sich konkret zu den Entwicklungen innerhalb einer Branche austauschen und Kooperation innerhalb der Branche vermitteln.

Die Sector Group „Service und Retails" des Enterprise Europe Network hat eine Reihe von Kurzinformationen erstellt, die Vorschriften und Regularien, die bei der Entsendung von Arbeitnehmern in das europäische Ausland zu beachten sind, darstellen. Zielgruppe der Kurzinformationen sind Unternehmen aus der Baubranche, die ihre Arbeitnehmer für einen konkreten Auftrag ins Ausland entsenden. Aktuell existieren Kurzinformationen für die folgenden Staaten: Österreich, Belgien, Kroatien, Tschechische Republik, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Italien, Luxemburg, Malta, Norwegen, Polen, Portugal, Slowakei, Schweden und die Schweiz.

KMU können die Kurzinformationen auf Anfrage kostenfrei erhalten. Sprechen Sie uns bei Interesse an einer Kurzinformation gerne an!





Förderung der Antragsvorbereitung für HORIZON 2020

News vom 26.04.2016

Das BMBF fördert interdisziplinäre "Tandems" bei der Vorbereitung der Antragstellung in HORIZON 2020

Die europäische Kommission möchte mit dem Forschungsrahmenprogramm HORIZON 2020 Vorhaben zur Lösung großer gesellschaftlicher Herausforderungen fördern. Neben naturwissenschaftlichen und technischen Bereichen sollen vor allem auch Lösungsansätze aus den Sozial-, Wirtschafts-, und Geisteswissenschaften gefördert werden. Allerdings sind diese bis jetzt insbesondere in der Förderaktivität 5 „Klimaschutz, Umwelt, Ressourceneffizienz und Rohstoffe" stark unterrepräsentiert.

Aus diesem Grund fördert das BMBF sogenannte interdisziplinäre „Tandems", die aus einem Partner der Sozial-, Wirtschafts-, und Geisteswissenschaften und aus einem Partner aus den Naturwissenschaften oder der Technik bestehen. Die Förderung des BMBF umfasst die Vorbereitungsphase für eine EU-Antragstellung in dem Bereich „Klimaschutz, Umwelt, Ressourceneffizienz und Rohstoffe", sowie in einigen Topics der Cross-cutting activities. Die Deadline für die Einreichung von Projektanträgen für die EU-Aufrufe ist der 7. März 2017. Bis dahin müssen die durch das BMBF geförderten Vorhaben beendet sein.

Für die Vorbereitung der EU-Anträge förderfähig sind Personalausgaben, Sachausgaben und Reisemittel, sowie z.B. Ausgaben für die Durchführung von bis zu zwei Workshops. Nach den Grundsätzen des BMBF erhalten KMU eine Kofinanzierung von 50% der zuwendungsfähigen Kosten. Forschungseinrichtungen können bis zu 100% Förderung erhalten.

Die Frist für die Einreichung der Förderanträge für die BMBF-Förderung ist der 31. Mai 2016.

Die vollständige Bekanntmachung des BMBF finden Sie unter folgendem Link: https://www.bmbf.de/foerderungen/bekanntmachung-1174.html

Haben Sie Interesse an der Förderung, aber noch Fragen? Dann sprechen Sie uns gerne an!





4
Inhalt als PDF drucken
Network guidance:
European Commission - Enterprise and Industry
 
enterprise europe network - Wir stehen Unternehmen zur Seite